Ornipedia

Das Lexikon der Vögel

Begriffe aus der Ornithologie, die mit dem Buchstaben "K" beginnen

Sie sind hier: Startseite > Buchstabe K

Kraniche

Zur Familie der Kraniche zählt man aktuell 15 Arten in 4 Gattungen.
Es sind langbeinige und langhalsige grosse bis sehr grosse Vögel mit mit mittellangem, dolchartigen Schnabel.
Kraniche werden oft als die "Vögel des Glücvks" bezeichnet und spielen in der Mythologie vieler Völker eine meist positive Rolle. Sie werden aber auch als sog. "Ernteschädlinge" verjagt und verfolgt und gelten bis heute in einigen Ländern als schmackhaftes Wildbret.
In Deutschland kommt nur der Graukranich (Grauer Kranich) vor, im äussersten Südosten Europas lebt auch der kleine Jungfernkranich. Diese beiden Arten und der amerikanische Kanadakranich gelten als weitgehend ungefährdet; alle anderen Arten sind in ihrem Bestand bedroht - z.T. am Rande der Ausrottung.
Bis zur Fertigstellung der Beträge zu den einzelnen Kranicharten hier in der Ornipedia empfehlen wir Ihnen die Seite kraniche.info

Kuckucksküster

Im Volksmund wird der Wiedehopf als Kuckucksküster bezeichnet, weil er etwa 1 Woche vor dem Kuckuck aus dem Winterquartier zurückkehrt.

Die Angaben auf dieser WebSite wurden sorgfältig recherchiert bzw. beruhen auf eigenen Erfahrungen.
Eine Gewähr für ihre Richtigkeit kann trotzdem nicht übernommen werden.
Eventuell genannte Markenbezeichnungen sind Eigentum des jeweiligen Unternehmens und dienen nur zu Informationszwecken.

nach oben